Schulanfang
. . . wenn ein neuer Lebensabschnitt beginnt



Elternabend im Kindergarten
Mit unseren Kooperationskindergärten findet ein gemeinsamer Vor-Elternabend von Kita und Schule/Hort vor Eintritt in das letzte Kindergartenjahr statt. Dort erfahren die Eltern alles, was zu einer gelingenden Schulvorbereitung gehört:
von der Schulanmeldung über Fördermöglichkeiten in den verschiedenen Entwicklungsbereichen; über schulvorbereitende Maßnahmen von Kindergarten und Grundschule bis hin zur Aufnahme in die Grundschule.

Schulanmeldung –  schulärztliche Untersuchung
Ungefähr 1 Jahr vor Schulbeginn werden die Schulanfänger an unserer Grundschule angemeldet. Die Termine zur Anmeldung werden zentral von der Stadt Chemnitz vorgegeben und sind unter www.chemnitz.de zu finden.
Dort können auch die Anmeldeformulare heruntergeladen und ausgefüllt werden.
Bei der Anmeldung bekommen Sie die Termine vom Gesundheitsamt für die schulärztliche Untersuchung.

Erstes Kennenlernen – pädagogische Erhebung des Lern- und Entwicklungsstandes
Im November laden wir alle angemeldeten Schulanfänger zum ersten Kennenlernen in die Schule ein. Dabei durchlaufen sie eine kleine Schul-Rallye und die Lehrerinnen der Schule haben Gelegenheit, die Kinder zu beobachten und erste Einblicke in den Lern- und Entwicklungsstand zu bekommen.

Schnupperstunde
Die Vorschulgruppe des Einsiedler Kindergartens kommt zu Besuch in die Klasse 1 und erlebt gemeinsam mit den Schulkindern eine Unterrichtsstunde. Dabei lernen die Kinder auch das Schulgebäude und den Hort kennen.

Vorschulische Lern- und Spielnachmittage
Im 2. Schulhalbjahr laden wir alle angemeldeten Kinder zu Lern- und Spielnachmittagen mit der zukünftigen Klassenlehrerin in die Schule ein. Dabei lernen die Kinder nicht nur ihre zukünftigen Mitschüler kennen, sondern es wird gebastelt und gemalt (zur Schulung der Feinmotorik), erzählt und gesungen (zur Schulung der sprachlichen Fähigkeiten). Zur Förderung der Wahrnehmung und der kognitiven Fähigkeiten wird gezählt, geordnet, sortiert u.v.m. . Natürlich kommt auch die Bewegung nicht zu kurz zur Entwicklung der körperlich-motorischen Fähigkeiten. Jede dieser Lern- und Spielstunden steht unter einem besonderen Thema, wie z.B. Bauernhof, Zirkus, Ostern,…  .

Sport für die Schulanfänger in der Turnhalle
Einmal in der Woche steht unsere Turnhalle der Zuckertütengruppe des Kindergartens zur Verfügung.

Feiern und Feste
Natürlich laden wir alle zukünftigen Schulanfänger herzlich zu allen Höhepunkten unseres Schullebens ein. Sei es unser Schulfest, der Tag der offenen Tür, die Vorstellungen unseres Zirkusprojektes, eine Extra-Aufführung unseres Weihnachtsprogramms für alle Schulanfänger und vieles mehr.

Informationselternabend (sog. 0-Elternabend)
Nach Ausgabe der Schulaufnahmebescheide findet im Juni/Juli der Informationselternabend statt. Dort erhalten die Eltern alle Informationen zum Ablauf der Schulaufnahmefeier und der ersten Schulwochen, zur Ausstattung der Schulanfänger und allen anderen wichtigen Themen.

Schulanfangsfeier
Die Schuleinführungsfeier findet jedes Jahr am letzten Sonnabend vor dem ersten Schultag statt. Die Kinder der größeren Klassen gestalten für die Schulanfänger ein schönes Programm mit Theater, Tanz und Chor und die Kinder werden feierlich in die Grundschule aufgenommen. Die Eltern schenken ihren Kindern eine Zuckertüte, die zur Aufnahmefeier in der Schule übergeben wird.

Anfangsunterricht
Ausgehend von der Erfahrungswelt der Kinder wird der Anfangsunterricht in der Grundschule speziell auf die Bedürfnisse der jungen Schulkinder zugeschnitten. In den ersten Schulwochen wird die Klasse nur von ihrer Klassenlehrerin unterrichtet, um den Kindern das Ankommen zu erleichtern. Es wird viel Wert auf das Miteinander gelegt, damit die Klasse als Gemeinschaft zusammenwachsen kann. Dabei lernen die Kinder, Regeln einzuhalten und sich in die schulische Gemeinschaft einzubringen. Dazu gehören auch Rituale wie Morgenkreise, Geburtstagsfeiern u.a..
Der wichtigste Motor für das erfolgreiche Lernen ist die Motivation. Naturgemäß lernen Kinder gern und haben Freude daran, Neues auszuprobieren und kennenzulernen. Deshalb wird insbesondere der Anfangsunterricht spielerisch und mit viel Bewegungs- und Handlungsorientierung gestaltet.  Die Kinder werden ermutigt und angeregt, die Welt des Lernens zu entdecken.
Um eine gute Balance zwischen Fördern und Fordern zu erreichen, wird im Unterricht von Beginn an differenziert gearbeitet, so dass jedes Kind sein Potenzial ausschöpfen kann. Das beinhaltet Differenzierung im Lerntempo und –umfang, differenzierte Angebote um mehrkanaliges Lernen zu ermöglichen, differenzierte Anforderungsstufen, verschiedene Arbeitsformen wie Partner- und Gruppenarbeit und unterschiedliche Organisationsformen wie Freiarbeit, projektorientierter Unterricht u.v.m. .